Sonnenaufgang am Tümpel Nähe Winzlar

Moin, moin,
ich möchte mal wieder einige „kleine Flieger“ in den Blog einstellen. Es war 6.00 Uhr und der Nebel waberte noch – eine schöne Morgenstimmung für Macroaufnahmen. Die Libellen waren noch starr.
Beim Beschriften stellte ich fest, dass es gar nicht so einfach ist. Ich hoffe, ich liege einigermaßen richtig.
Herzliche Grüße aus dem sommerlichen Lindhorst
Dieser Beitrag wurde unter Beobachtungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Sonnenaufgang am Tümpel Nähe Winzlar

  1. Armin Kreusel sagt:

    Mein vorheriger Post ist natürlich Quatsch!
    Bild 5 zeigt natürlich eine Große Pechlibelle.

  2. Armin Kreusel sagt:

    Hallo,

    Bild 5 zeigt für mich eine Kleine Pechlibelle.
    Das 8. Hinterleibsegment ist ja nur am Rand blau und sonst schwarz, dafür ist das 9. Segment komplett blau.

    Beste Grüße
    Armin Kreusel

  3. Lueers sagt:

    Hallo Herr Steege,
    bei Libellen ist die Bestimmung anhand eines einzelnen Fotos nicht immer einfach…
    Bild 4 keine Prachtlibelle, Pechlibelle (?)
    Bild 5 Große Pechlibelle
    Bild (Beschriftung) 9 wie 11?
    Bild (Beschriftung) 10 Hufeisen-Azurjungfer
    Bild (Beschriftung) 11 Blutrote Heidelibelle
    Bild (Beschriftung) 12 Große Pechlibelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.