Projekt Wiedehopf

Ein Wiedehopf-Schutzprojekt mitten in Niedersachsen??

Warum nicht! Bis vor rund einhundert Jahren waren Wiedehopfe auf den sandigen Flächen und Heiden nördlich des Steinhuder Meeres keine seltenen Vögel. Ihre Lebensräume verschwanden im Laufe der Jahrzehnte mit der Nutzungsaufgabe, vor allem mit der Aufgabe der Schafhaltung. Viele gute Wiedehopfreviere wurden leider mit Kiefern und Douglasien aufgeforstet. Stellenweise konnte diese Entwicklung zu artenarmen Forsten wieder rückgängig gemacht werden, Heiden und Sandmagerrasen werden von den Naturschutzbehörden und uns nach und nach entwickelt. Anzeichen, dass wir auf dem richtigen Weg sind, sind die zunehmenden Beobachtungen der hübschen Wiedehopfe und anderer Anzeiger typischer Trockenlebensräume wie Heidelerche, Ziegenmelker, Bienenwolf und Zauneidechse. Schließlich blieb vor wenigen Jahren sogar ein Wiedehopfpaar über einen längeren Zeitraum standorttreu an einem Platz – ohne jedoch zu brüten. Vermutlich mangelte es an geeigneten Nistmöglichkeiten. Das haben wir kompensiert, indem wir rund ein Dutzend Spezialnistkästen für Wiedehopfe in geeigneten Landschaftsräumen installiert haben.

Versuch macht klug!

Projektunterstützung durch:
Logo-Bingostiftung1_F33_52
landNiedersachsen

Dieser Beitrag wurde unter Naturschutzprojekte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.