Moorenten – spannende Ergebnisse bahnen sich an – Mithilfe gefragt

Liebe Beobachter,

sicherlich kennen viele den „Versuch einer Wiederansiedlung der Moorente am Steinhuder Meer“. Die Initiative ging 2012 vom Land Niedersachsen aus. Projektträger ist der NABU Niedersachsen. Die Sammlung von Beobachtungsdaten macht derzeit die ÖSSM. Erste Ergebnisse des Projektes wurden bereits 2016 in Der FALKE und in den Vogelkundlichen Berichten aus Niedersachsen vorgestellt (PDF unter www.oessm.org/ueber-uns/veroeffentlichungen einsehbar).

Ein Resultat des Versuches ist aufgrund der bisherigen kurzen Laufzeit natürlich noch offen. Aber es zeichnen sich in der Tat spektakuläre Zwischenergebnisse ab. Zurzeit scheinen zahlreiche Moorenten kleine Wintertraditionen aufzubauen und bestimmte – aktuell offene – Gewässer im Bereich Hannover – Wunstorf – Minden – Nienburg (zum Teil wechselnd)  aufzusuchen.  Dort können zeitweise bis zu 20 Moorenten beobachtet werden – meist vergesellschaftet mit anderen Arten. Richtig spannend ist es natürlich, die Ringnummern (gelber Farbring mit schwarzem Buchstaben oder Buchstaben-Zahlen Code, z. B. BS oder S8) abgelesen zu bekommen, sofern die Vögel Ringe tragen. Denn es gibt mittlerweile seit mindestens drei Jahren eine Reihe von bereits in Freiheit geschlüpfter Jungvögel und somit sind auch Rückmeldungen von sicher unberingten Vögeln für uns von Interesse.

Wer also (s)einen wichtigen Beitrag zu dem wirklich spannenden Projekt und zu den Ergebnissen hinsichtlich der Verteilung der Moorenten im Raum beitragen möchte, der sei hier nochmal motiviert. In sinnvollen Abständen werden wir über Zwischenergebnisse berichten. Über Rückmeldungen (blog@oessm.org) mit Datum, Uhrzeit, Fundort und Ringnummer, gerne vergesellschaftete Arten, besondere Fundumstände und vielleicht sogar mit Foto freuen wir uns.

Herzlichen DANK an alle Melder!

Viele Grüße
Thomas Brandt für die ÖSSM

Dieser Beitrag wurde unter Beobachtungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.