Meerbruchswiesen 10.04.2017

Hallo,

man merkte trotz aufkommenden starken Windes den Frühling noch. Und immer noch sind zahlreiche Enten im Gebiet, Fitisse und Mönchsgrasmücken singen vielerorts. Während die meisten Flächen sehr schnellt trocken geworden sind, ist die Überschwemmungswiese noch schön nass und lässt zu Ostern auf gute Beobachtungen hoffen:

Vogelbiotop/Erweiterungsfläche:
Löffelente: ca. 200
Schnatterente: ca. 200
Knäkente: >20
Pfeifente: 3,1
und Brandgans, Krickente, Reiherente, …
Zwergtaucher: nur gehört
Kiebitz: mehrere Brutpaare
Flussregenpfeifer: 1
Kampfläufer: 19
Bekassine: 5
Blaukehlchen: mehrere gehört

Überschwemmungswiese:
Kiebitz: 19
verschiedene Enten, u.a. eine Kanadagans
Zwerrgtaucher, Blässhuhn, Teichhuhn,
Blaukehlchen
Heute vor allem aber streiten und raufen zwischen den Graugänsen und Höckerschwänen…

Zentrale Meerbuchswiesen:
Regenbrachvogel (nur gehört)

Gut und vogelreich sind auch immer noch die Flächen vor Hütte II und dem Seeadlerhorst (brütet noch). Da war ich aber nicht … leider!

Beste Grüße, Th. Brandt

Dieser Beitrag wurde unter Beobachtungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.