Hochmore brauchen Wasser

Auch in diesem Jahr werden von der ÖSSM Projekte zur Wiedervernässung von Hochmooren begleitet. Hochmoore, die auch als Regenmoore bezeichnet werden, leiden an der Entwässerung, die für den Brenntorfstich und die Landwirtschaft angelegt wurde. In diesem Jahr finden Baggermaßnahmen zur Rückhaltung des Regenwassers  im Krähenmoor, im Buchholzmoor, im Rehburger Moor und im Altwarmbüchner Moor statt. Das anliegende Foto zeigt einen speziellen Moorkettenbagger im Rehburger Moor, der mittels Baumzange eine Trasse für eine Verwallung freistellt. Im Laufe der nächsten Wochen werden an der Landesstraße zwischen Rehburg und Husum weitere Maßnahmen zum Wassereinstau erfolgen. Die Maßnahmen finden im Auftrag des Landkreises Nienburg unter Beteiligung der Naturschutzverbände statt. Die Region Hannover führt zur Zeit ähnliche Maßnahmen im Toten Moor nahe des Rundweges durch.

Moorkettenbagger-mit-Baumzange

Dieser Beitrag wurde unter Naturschutzprojekte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.