Fischadler – die letzten Tage

Hallo zusammen,

wir haben nun Beobachtungen, Bilder und Videos ausgewertet und fassen die Geschehnisse der letzten Tage hier kurz zusammen:

Das Vorjahresweibchen mit der Ringnummer 4ZY hat nach seiner Ankunft am 16.04. wirklich innerhalb kurzer Zeit das Nest vor der Kamera übernommen – von dem beringten Weibchen, welches bereits zwei Eier gelegt hatte.
In den folgenden Tagen wurden diese beiden Eier beim Nestbau immer mal wieder zugedeckt und freigelegt. Zwischendurch wurde gebrütet, allerdings fast ausschließlich von dem Männchen. Schließlich wurden die beiden Eier an unterschiedlichen Tagen (mit Abstand von mehreren Tagen) von dem Männchen und von dem Weibchen gefressen. Es ist nicht erkennbar, ob die Eier zuvor beschädigt worden waren.
Durchaus im Rahmen der üblichen Zeit zwischen Ankunft und Legebeginn legte das Weibchen 4ZY nun ihr erstes Ei und brütet seitdem richtig. – Wir sind gespannt, wie es weiter geht! Viele Grüße aus der ÖSSM.

 

Hallo Fia Beobachter,

nachdem es ja auf dem Horst der Fias hin und her ging und dann „längere eine Pause“ stattfand in der sich wohl jeder fragte ob das noch etwas wird wärmt jetzt endlich Fia 4ZY  ein neues Ei 🙂 

Liebe Grüße aus Niedersachsen
GS

 

 

…heute das erste Ei 😉

Viele Grüße
Carsten

 

Moin zusammen, erfreulicherweise tut sich ja doch noch etwas im Nest. Ich
hatte schon Sorge, dass bei dem ganzen Durcheinander nichts mehr passiert
im Nest. Heute morgen konnte ich gerade noch so ein Bild machen vom ersten Ei.

Viele Grüße, Bertl

Dieser Beitrag wurde unter Fischadler veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Fischadler – die letzten Tage

  1. Eyke Steinwehr sagt:

    Das FIA Küken ist da !
    Viel Spaß bei weiteren Beobachtungen!
    Herzliche Grüße E.Ste.

  2. Bertl sagt:

    Hallo liebes ÖSSM-Team,

    vielen Dank für die Mühen und die kurze Zusammenfassung. Und schön zu sehen, dass ich nicht alleine war mit meiner Sorge um die Fias. 🙂

    Gerade eben hatte ich die Gelegenheit beim Brutwechsel einen kurzen Blick ins Nest zu werfen. So wie es aussieht, liegt dort nach wie vor nur ein Ei.

    Viele Grüße, Bertl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.