Beobachtungen 05.07.2019 / Nachtrag

  • Meerbruchswiesen       – Nordrand bis Kleines Vogelbiotop        – 17:20 – 21:20 Uhr
  • ***************************************************************
  •  
  • Graugans                            > 468
  • Blessgans                           1                             Überschwemmungswiese
  • Kanadagans                       1
  • Nilgans                                6 ad., 2 + 5 Pulli (2 Familien)
  • Brandgans                          20                           Vogelbiotop-Erweiterung
  • Stockente                          > 78
  • Schnatterente                  5                             + 1 Familie Meerbach / 3 Familien Vogelbiotop-Erweiterung
  • Krickente                            ~ 40
  • Knäkente                           6             darunter 4 diesjährige Vögel (K1)
  • Löffelente                          7
  • Seeadler                             1 ad., 1 Pulli
  • Fischadler                           2 ad.
  • Rotmilan                             1
  • Kranich                                11
  • Kiebitz                                 > 40  + 1 Familie mit 4 Pulli (3 Wochen alt)
  • Flussregenpfeifer           7 ad., 2 K1
  • Brachvogel                         > 4          mindestens 2x 2 Vögel durchziehend / Beide Trupps leider nur gehört, aber jeweils mindestens zwei Vögel
  • Bekassine                           1
  • Grünschenkel                   4
  • Rotschenkel                      2
  • Bruchwasserläufer         4
  • Kampfläufer                      5 M
  • Lachmöwe                         > 180                     davon > 25 Ex. in Kolonien / Dreckmoor
  • Lachmöwe         farbberingte Vögel in der Vogelbiotop-Erweiterung     
  • weiß rechts – TNVY       – in Polen beringt
  • weiß links – SEM7           – vermutlich als Wintergast in Kroatien beringt
  • gelb rechts – TW71        – in Polen beringt
  • Flussseeschwalbe           4
  • Uferschwalbe                   > 100
  • Schilfrohrsänger              1                             Kleines Vogelbiotop
  • Schwarzkehlchen            2 M, 1 W
  • Blaukehlchen                    1 M, 1 W              Ein Paar warnend am Südrand Vogelbiotop-Erweiterung
  • Neuntöter                         2 M
  •  
  •  
  • Mit freundlichem Gruß
  • Karl-Heinz Nagel
Dieser Beitrag wurde unter Beobachtungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Beobachtungen 05.07.2019 / Nachtrag

  1. Karl-Heinz Nagel sagt:

    Die Lachmöwe mit dem weißen Fußring, links und dem CODE SEM7 wurde tatsächlich am 08.02.2015 in Kroatien im Bereich Zagreb beringt. Vermutlich als Wintergast aus Polen, der jetzt zusammen mit Artgenossen die „richtige“ Zugrichtung genommen hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.