Tagesarchive: 28. April 2020

Beobachtungen 27.04.2020

  • Meerbruchswiesen       – Nordrand bis Schwarzstorchtümpel    – 17:15 – 21:40 Uhr
  • ***********************************************************************
  •  
  • Höckerschwan                 15 ad., 13  K2
  • Graugans                            > 152 ad., 8 Familien
  • Weißwangengans           6
  • Nilgans                                > 54
  • Brandgans                          ~ 24
  • Stockente                          > 10
  • Schnatterente                  > 76
  • Spießente                          1 M, 1 W
  • Krickente                            > 21
  • Knäkente                           12 M, 7 W
  • Löffelente                          ~ 10
  • Reiherente                        2 M, 2 W
  • Silberreiher                       13
  • Seeadler                             2 ad., 1 K2  (Vorjähriger Jungvogel wieder auf Nachbarbaum zum Horst)
  • Rotmilan                             12
  • Wasserralle                       2
  • Kranich                                > 100     Schlafplatz Vogelbiotop-Erweiterung (21:05 Uhr)
  • Kiebitz                                 27
  • Goldregenpfeifer           1
  • Flussregenpfeifer           > 15
  • Regenbrachvogel            1
  • Bekassine                           8             3 Ex. an 3 Stellen „tükend“
  • Grünschenkel                   > 6
  • Dunkelwasserläufer      > 3
  • Rotschenkel                      5
  • Bruchwasserläufer         > 107
  • Kampfläufer                      > 68
  • „RAUBMÖWE“                 1 ad.      18:40 Uhr unbestimmte Raubmöwe recht hoch am Meerbach nach Westen ziehend. Leider nur maximal 2 Minuten beobachtet, davon die Hälfte der Zeit im Gegenlicht (Sonne). Aufgrund der Länge der Schwanzspieße hatte ich zwar anfangs Falkenraubmöwe vermutet. Größe und Phänologie sprechen jedoch mehr für Schmarotzerraubmöwe. Die hat auch sehr lange spitze Schwanzspieße. Wenn auch nicht ganz so lang. Bestimmung muss wohl leider offen bleiben.
  • Steppenmöwe                 2  K2
  • Feldschwirl                        4 M
  • Teichrohrsänger              Erstbeobachtung
  • Schwarzkehlchen            2 M
  • Blaukehlchen                    5 M
  • Nachtigall                           1 M
  •  
  • Westturm           – 20:15 – 20:30 Uhr
  • ********************************
  •  
  • Stockente                          6
  • Schnatterente                  8
  • Haubentaucher                               ~ 20
  • Zwergmöwe                     > 345     fast ausschließlich Altvögel.
  • Aufgrund der Windstelle waren die Möwen auf der ganzen Seefläche am Jagen. Zwischen den übernachtenden Lachmöwen weit draußen könnten noch weitere Zwergmöwen gewesen sein. Diese waren jedoch entfernungsmäßig und vom Licht her nicht mehr zu bestimmen.
  •  
  • Flussseeschwalbe           > 3
  •  
  • Mit freundlichem Gruß
  • Karl-Heinz Nagel
Veröffentlicht unter Beobachtungen | Hinterlasse einen Kommentar

Beobachtungen aus dem NSG Winzlar am 27.04.2020

Bereich : vom Heudamm am Rand Großes Vogelbiotop .
2  Ringelnatter  davon die große mit Froschkadaver
10 Kraniche am Himmel kreisend  

Gruß
Claus-Dieter Boehm

Veröffentlicht unter Beobachtungen | Hinterlasse einen Kommentar