Webcams

Mit „Windows-Phones“ können die Menüunterpunkte nicht aufgerufen werden. Daher hier Links zum Anwählen der Unterseiten:
FischadlerSeeadler, Turmfalke, Flussseeschwalbe

 


 

2017

Es geht „in die nächste Runde“ – unsere Livecams sind nach der Winterpause wieder am Senden.

Auch in diesem Jahr wurde über den Winter wieder intensiv an Technik  und Material gefeilt, um Ihnen ein möglichst beeindruckendes Erlebnis bieten zu können. Wir wünschen Ihnen viel Freude!

——————————————————————————-

Neu in 2015:
Steinhuder-Meer-Seeadler nun noch näher


UND Erweiterung des Angebotes:
„Flussseeschwalben vor der Kamera“ und „Blick ins Vogelbiotop“

Mit Unterstützung der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung kann das Livecam-Angebot in diesem Jahr erweitert werden: Seit über 50 Jahren brüteten 2014 wieder Flussseeschwalben am Steinhuder Meer. Mit der Erweiterung rückt eine in Niedersachsen -Tiefland Ost- vom Aussterben bedrohte charismatische Art in den Fokus. Der Einblick ins sogenannte Vogelbiotop ermöglicht unabhängig der Brutzeit rund ums Jahr eine spannende Beobachtungsmöglichkeit. Logo-Bingostiftung1_F33_52


 

Hier geben wir einen Einblick in unser Medienprojekt:
„Live-Cam – Artenschutz erleben“

Mit dem Projekt sollen neue bzw. andere Einblicke in die Natur am Steinhuder Meer ermöglicht werden, beispielsweise in das Brutgeschehen von sonst im Verborgenen bleibenden Tieren wie dem Fischadler oder in den jahreszeitlichen Verlauf und der vielfältigen Nutzung eines Kleingewässers. Dabei gibt es spannende und nicht so spannende Jahreszeiten.
Die Live-Bilder finden Sie auf den einzelnen Unterseiten, auf denen auch die installierten Kamerastandorte kurz vorgestellt werden. Zudem gibt es dort faszinierende Momente in Form von Schnappschüssen zu bestaunen. Gibt es keine aktuellen Live-Bilder auf den einzelen Seiten, steht gerade nicht genug „Sonnenstrom“ an den Kameras zur Verfügung.

Projekthintergrund:
Im Frühjahr 2012 haben wir an drei Stellen Kameras in der Nähe von Horstplätzen installiert. Auf den Horsten fanden in den letzten Jahren regelmäßig – aber nicht jedes Jahr – Bruten statt. Eine weitere Kamera wurde im Sommer 2012 im Bereich eines Kleingewässers installiert. Über die folgenden jährlichen Wintermonate wurden Wartungsarbeiten durchgeführt, Material ausgetauscht, Kameras hinzugefügt und umgestellt um tolle Bilder zu ermöglichen!

Die Kameras sind an „WLAN-Funkboxen (2,4 GHZ)“ angeschlossen. Die Signale werden an einer Stelle in den Wiesen gebündelt und zur Scheune der Ökologischen Schutzstation Steinhuder Meer (Richt-WLAN 5 GHZ) übertragen. Im Stationsgebäude können die Bilder als Livestream in der Ausstellung betrachtet werden, auch im Internet erfolgt die Bereitstellung, die laufend optimiert wird.

Die folgende Skizze zeigt vereinfacht das Funktionsprinzip

Funktionsprinzip der Livecams im Gelände

Die Stromversorgung der Kameras und WLAN-Geräte erfolgt über Photovoltaik-Inselanlagen, die wir im Gelände installiert haben. Fehlt für längere Zeit die Sonneneintrahlung auf den Photovoltaikelementen und reicht die Pufferkapazität der eingesetzten Batterien nicht, bricht die Stromversorgung zusammen und die Bilderübertragung ist unterbrochen. Erst wenn die Akkus wieder geladen sind, findet eine weitere Übertragung statt.

Die technische Ausstattung des laufenden Projektes wird finanziert vom Land Niedersachsen im Rahmen des Programms „Natur erleben in Niedersachsen“ [EU-Förderprogramm] und von der Niedersächsischen Bingo-Umweltsiftung. Wir danken für die finanzielle Unterstützung.

Unser Dank gilt den vielen Personen und Firmen, die uns geholfen haben die Idee umzusetzen. Die wichtigsten Schritte  bei Recherche und technischer Umsetzung hat Patrick umgesetzt. Seinem Spürsinn und seiner Fähigkeit  technische Lösungen zu finden ist der Erfolg des Projektes zu verdanken. Bei der technischen Umsetzung haben die Mitarbeiter der ÖSSM, gerade auch die Teilnehmer der Freiwilligendienste viel Engagement gezeigt. Weiter sind für die Baumkletterarbeiten die Firma Ahrens Baumpflege aus Neustadt, für die Solar- und Kamerahalter die Firma Kernbach aus Neustadt, für die „Elektroberatung“ die Firma Kiel aus Hagenburg und für die Auswahl der Photovoltaikkomponenten der Ingenieurdienst für rationelle Energieverwendung aus Asendorf sowie Ökologgia aus Steyerberg zu nennen.

Fischadlerkamera funktioniert derzeit nur unregelmäßig.

Hallo liebe Blog-Nutzer.
Derzeit (Stand 12.09.2017) funktioniert die Fischadlerkamera nur hin und wieder. Zwar haben wir ein Kabelproblem bei der Stromversorgung gelöst, es scheint aber noch an andere Stelle zu haken. Wir werden zeitnah versuchen das Problem zu lösen. Vor der nächsten Brutsaison steht die Wartung aller Kameras an. Durch Wasser, Wind, Vegetationsaufwuchs und den ein oder anderen aktiven Nager gibt es stetig etwas zu tun.

Mit besten Grüßen
Florian Melles

Veröffentlicht unter Fischadler, Livecams | Hinterlasse einen Kommentar

Fischadlernest am 15.Aug.

Die Krähen haben sich schon versammelt und versuchen ihr Glück, den fressenden Fischadler zu stören. Dann plötzlich ein heftiger Wind. Der junge Fischadler versuchte aus dem Nest zu fliegen, mußte aber immer wieder notlanden. Fast 2 Minuten hat er gebraucht um loszufliegen, heftiger Regen, aber er hat den Baum erreicht. Auch dort hatte er Mühe sich zu halten. Er hat es gut hingekriegt. Das Unwetter war so schnell vorbei, wie es gekommen war. Die Krähen haben sofort nachgesehen ob es Reste gab.  Später waren beide junge Fischadler wieder im Nest und es gab Fisch. Ist die Mutter schon fort? Ich habe sie länger nicht gesehen.
Viele Grüße JuttaP
Veröffentlicht unter Fischadler | 7 Kommentare

Fischadler am 13.08

Hallo,
heute Mittag bei den Fischadlern ging es turbulent zu. Die Krähen oder Rabenkrähen? werden ziemlich frech.
liebe Grüße und einen schönen Sonntag
Jutta P
Veröffentlicht unter Fischadler | Hinterlasse einen Kommentar

Fia – Reinigungsauftrag wird zeitnah ausgeführt…

Ergänzend zu meiner Beobachtung am 08.08.17 noch ein Schnapp-Schuss vom Fia-Horst:

Allen noch einen schönen Sommertag!
G. Thies

Veröffentlicht unter Fischadler | Hinterlasse einen Kommentar

Fia Momente 7.8. + 8.8.2017

Hallo Fia Freunde,
es ist noch viel los auf dem Horst! Die letzten beiden Tage hatte ich wieder etwas mehr Zeit für´s beobachten und habe festgestellt, dass die Jungvögel fast immer auf oder in der Nähe des Horstes sind. Ist der Horst mal leer hört man sie laut rufen – der Hunger scheint groß und gerne würden sie auch noch portionsweise Stückchen in den Schnabel gesteckt bekommen. Das wird aber immer seltener, sie sollen die Beute alleine zerlegen lernen. Gebrachter Fisch wird nur abgelegt und der Altvogel ist sofort wieder weg (Ich habe nur das adulte Männchen mit Beute am Horst gesehen). Es wird auch schon mal die Beute nicht im Horst zerlegt sondern auf einem Ast im Baum.
Kommt es mal vor, dass der Horst leer ist und die Jungvögel im Baum sitzen erscheinen gerne andere Besucher. Auch die Schwarzen kommen dann gerne mal zum „Großreinemachen“ vorbei, graben um, zupfen am Horst und suchen sich Fischreste aus den kleinsten Ecken.
Heute, am 8.8. waren die Jungvögel tatsächlich fast den ganzen Tag im Horst. Von vor Sonnenaufgang (ca. 5.30 Uhr) bis 10.00 Uhr warteten die jungen Fias auf den ersten Fisch. Sie selbst waren nicht unterwegs um Beute zu machen, rufend waren beide immer auf oder in der Nähe des Horstes.
Das zerlegen des ersten Fisches ( ca. 10 Uhr) dauerte bis zum späten Nachmittag, er wurde aber nie aus der Kralle gelegt oder geteilt ;-). Der zweite Fia Jungvogel musste sich das den ganzen Tag anschauen, lautstark wurde oft verkündet, dass das nicht so toll war aber der Hunger groß. Es gab bis fast 16 Uhr keinen zweiten Fisch. Ein Ausflug um selbst Beute zu machen wurde nicht unternommen, laute Bettelrufe waren den ganzen Tag zu hören und es wurde gewartet und gewartet.
Viel Spaß beim anschauen der screens und Grüße aus Niedersachsen
GS
Veröffentlicht unter Fischadler | Hinterlasse einen Kommentar

Nest-Reinigung

Hallo Fia-Freunde!
Eine weitere Phase des Fia-Jahres hat begonnen: Die Vorhut der Reinigungskolonne (vermutlich eine Rabenkrähe) hat schon mal die Fia-Wohnung in Augenschein genommen. Die Holz-Fassade des FA-Horstes wurde grabend und stochernd untersucht. Im letzten Jahr konnte ich ein ähnliches Foto am 09.08.16 aufnehmen. Wenn man den Beobachtungen im letzten Jahr glauben kann, dann wird diese Spezies in den nächsten Tagen mit Verstärkung die Reinigung des Horstes übernehmen. Der Abflug der Fia-Jungen zog sich seinerzeit aber bis in den September hinein. Sie üben nun verstärkt die Verteidigung ihres Nestes, was für ihr zukünftiges Leben ja auch noch von großer Wichtigkeit sein wird. Noch haben wir also das Vergnügen, weiter spannende Beobachtungen zu machen. Genießen wir also diese kurze Zeit!
G. Thies
Veröffentlicht unter Fischadler | Hinterlasse einen Kommentar

Fia Momente vom 2.8.2017

Noch ein paar schöne Screens vom 2.8.2017 und 4.8.2017…
Hungertanz auf dem Horst, zetern und rufen was das Zeug hält :-) Wann kommt nur endlich Futter? Was für ein Blick, auf einem Bein wartend und schauend ob schon Nahrung im Anflug ist…
Kam ein Fisch endlich mal angeflogen ist immer die Frage wer schneller – oder hungriger – oder geschickter – oder im Moment beim Ablegen des Fisches näher dran ist… Dann sichern, gut festhalten und Geschwister im Auge behalten 😉
Auch die jungen Fias bringen Dinge mit, auf dem Bild konnte ich jedoch nicht erkennen, was es war.
Sehr gerne möchten sie auch noch gefüttert werden, das ist so schön einfach weil das zerlegen eines Fisches immer noch nicht so einfach ist – oder weil sie es einfach wunderbar finden und es gerne so weiter erleben möchten wie es bisher war :-)
Alle 4 Fias, also die komplette Familie habe ich die letzten Tage leider nicht mehr gemeinsam auf dem Horst gesehen. Aber drei Fias sind auch wunderbar anzusehen 😉 Bei Gefahr wird auch immer noch gut beschützt. Oft verteidigen die Jungvögel schon den Horst, auf dem letzten Bild konnte man sehen, vor allem aber deutlich an der Tonlage hören, dass die Jungvögel in Deckung gehen sollten. Das taten sie auch, schnell hingelegt und abgewartet.  Hier waren es wohl wieder die Schwarzen die dem Horst viel zu nahe kamen.
Viele Grüße aus Niedersachsen
GS
Veröffentlicht unter Fischadler | Hinterlasse einen Kommentar

Fia Momente vom 31.7.2017

Hallo Fia Freunde!
Sie sind noch da und ich freue mich jedes mal, wenn ich die beiden prachtvollen Nachwuchskünstler sehe. Ich habe noch ein paar schöne Momente eingefangen, sende sie Euch zum anschauen und genießen :-) Hier Bilder vom 31.7.2017.
Was für Blicke die jungen Fias schon können ist wirklich sehenswert! Auch sehr lautstark und ungeduldig so ein junger Fia „Huuuuuunger, wann gibt es endlich wieder etwas“… Herumtanzend auf dem Horst wird gewartet und gewartet.
Da kommt ein erwachsener Fia und bringt nichts mit??? Das ist frustrierend!
Und noch frustrierender, als ein Geschwister tatsächlich mit Beute den Horst anfliegt und nichts abgibt! Lecker Karpfen – aber leider nur für Einen…
So ein junges Fia Leben ist wirklich anstrengend, frustrierend und manchmal schaut man als Geschwister ganz schön in die Röhre… :-)
Viel Spaß beim anschauen und Grüße aus Niedersachsen
GS
Veröffentlicht unter Fischadler | Hinterlasse einen Kommentar

Fischadler am 04.08.2017

Hallo an Alle,
nach dem süßen Fütterungsphoto hier  nochmal ein paar Bilder, die unmittelbar davor entstanden sind.
Ws schien Gefahr von oben zu drohen und die Jungtiere mit Mami begaben sich aufgeregt und mit lauten Warnrufen in ihre Schutzhaltung. Das ganze Spektakel dauerte einige Zeit an.
A.K.

Veröffentlicht unter Fischadler | Hinterlasse einen Kommentar

04.08.2017

Gerade waren vor der Kamera nochmal das Fischadlerweibchen und ihre zwei Jungvögel zusammen zu sehen. Während der linke Jungvogel einen eigenen Fisch fraß, wurde der rechte vom Weibchen gefüttert. Vermutlich wird das Weibchen bereits in den kommenden Tagen aufbrechen während das Männchen und die Jungvögel noch etwas länger hier bleiben.

Veröffentlicht unter Fischadler | 1 Kommentar

Jungvogel

Einen schönen guten Morgen ☀️
Nach langem Rufen und Gezeter kommt Mama / Papa und überreicht einen Fisch, der dem Elternteil gierig aus den Krallen gerissen wird….
Und dann das Schwierigste…. WIE zerlege ich ihn schnabelgerecht?!
Es war herrlich zu beobachten, wie das “ Küken“ einen regelrechten Tanz veranstaltet :-)
Ein kleiner Ausschnitt hier …
LG, Antje a

Veröffentlicht unter Fischadler | Hinterlasse einen Kommentar

Beringter Fischadler

Guten Tag!
Heute besuchte ein beringter Fischadler den Horst vor der Webcam. Ihm gefiel die Aussicht wohl sehr gut; denn er kam zwischendurch immer mal wieder zurück.
Leider ist nicht ablesbar, woher der „Fremde“ gekommen ist. Dafür ist das Screenshot nicht genau genug. Könnte eventuell ein anderer Beobachter darüber Informationen liefern?
Die eigentlichen Bewohner dieses Nestes lassen sich aber auch noch immer wieder mal hier sehen – allerdings nicht mehr so häufig, und auch nicht mehr im Viererpack.
Etwas Abschiedsstimmung ist bereits spürbar.
LG
G. Thies
Veröffentlicht unter Fischadler | 1 Kommentar

Fischadler-Jungvögel

Hallo an alle FiA-Fans und -Liebhaber!!!
Hier nun ein paar aktuelle Photos, die zeigen , dass BEIDE „Zwerge“ noch im Horst sind !
Ganz liebe Sommergrüsse,
Antje Kleinert

Veröffentlicht unter Fischadler | Hinterlasse einen Kommentar

Flusseeschwalben 2017 – ein tolles Jahr neigt sich dem Ende

Die Webcams haben wieder einmal gezeigt, wie unglaublich spannend und ereignisreich es in einer kleinen Kolonie der grazilen und hübschen Flussseeschwalben zugeht. Manchmal ist es sogar richtig nervenaufreibend, denn Friede-Freude-Eierkuchen ist hier zumindest nicht das Standardprogramm.

Da über die Webcams immer nur ein Teil der Kolonie zu sehen ist und die Brutzeit sich dem Ende nähert – jaja – ein Paar hat noch kleine Küken, die erst vorgestern geschlüpft sind – möchten wir an dieser Stelle noch ein paar Fakten nachliefern:

Die in Niedersachsen stark gefährdeten Seeschwalben brüten am Steinhuder Meer auf drei Flößen, die wir nach und nach ab 2012 gebaut haben. In diesem Jahr haben wir die Flöße vor der Brutzeit baulich verändern müssen, um den Waschbären, die 2016 sämtliche Gelege von 25 Paaren aufgerieben haben, einen Streich zu spielen. Das ist auch gelungen und bis jetzt haben wir keinen Verlust durch Beutegreifer feststellen müssen.

Auf einem – dem größten – Floß befinden sich die beiden Webcams. und somit haben wir von diesem auch verlässliche Daten über diesen Teil der Kolonie. Auf dem – nennen wir es mal – Kamerafloß brüteten 12 Paare. 10 Paare hatten bereits am 07. Juni ein Gelege. Alle diese 10 Paare haben erfolgreich Jungvögel aufgezogen – insgesamt genau 25! Diese sind in den letzten zwei Wochen flügge geworden und sind noch in der Nähe des Floßes oder darauf zu sehen. Man erkennt sie an der unvollständigen schwarzen Kopfkappe und den bräunlichen Querstreifen auf den Flügeln. Na klar – und natürlich an den ewig offenen Schnabel und an den Bettelrufen. Ansonsten sehen sie Ihren Eltern schon recht ähnlich.

25 Jungvögel – trotz Wind und Wetter – das ist ein ganz hervorragendes Ergebnis und zeigt, wie nahrungsreich die Umgebung ist. Ein weiteres, elftes Paar begann am 19.6. mit der Eiablage, gab das Gelege am 27.06 auf. Die Gründe kennen wir nicht. Der späte Eiablagetermin lässt ein junges Paar vermuten, denn Flussseeschwalben brüten meist erst mit etwa 3-4 Jahren erstmalig und dann ist der Bruterfolg meist gering, und oft werden die Gelege aufgegeben – so wie es bei uns der Fall war.

Überraschend tauchte dann noch später, am 04. Juli, ein zwölftes Paar auf und begann mit der Brut (in der Kameranormaleinstellung recht weit hinten links zu sehen, neben dem „Häuschen“). Ob es sich um ein Paar mit Ersatzgelege handelt oder auch ein junges Paar, das wissen wir nicht. Sie haben seit zwei Tagen Jungvögel und wir hoffen, dass diese auch groß werden. Oder vielleicht schlüpft sogar noch ein Geschwisterchen …

Auch auf den anderen beiden Flößen tat sich was. Nur: die Flöße sind jetzt mit Hilfe einer Blechmanschette zwar waschbärsicher, diese verhindern aber die Sicht auf die Flöße und man sie deswegen nicht mehr so einfach kontrolllieren. Ungefähr 10 weitere Paare sind auf den beiden anderen Flößen und dürften eine ähnliche Zahl flügger Jungvögel/Paar aufgezogen haben wie ihre Koloniemitbewohner. Wir gehen also davon aus, dass etwa 45-50 Jungvögel bislang die Flöße verlassen haben. Das ist genial und kompensiert auch den Brutausfall des letzten Jahres. Es kompensiert übrigens auch unseren Frust aus dem letzten Jahr 😉

Ein tolles Seeschwalbenjahr nähert sich also dem Ende. Aktuell sind die Vögel samt Nachwuchs an vielen Stellen auf dem Steinhuder Meer zu sehen. Die Jungvögel werden oft auf den Bojen und Reusenpfählen gefüttert. Bis Ende August werden uns die meisten verlassen haben. Den Eltern und auch den Jungvögeln steht eine lange Reise bevor, denn die Überwinterungsgebiete liegen entlang der westafrikanischen Küste. Wenn alles gut geht, sehen wir die Eltern im nächsten Jahr wieder bei uns, denn Flussseeschwalben können über 20 Jahre alt werden und kehren meist an bewährte Brutplätze zurück. Den Nachwuchs sehen wir hoffentlich auch wieder – vielleicht schon übernächstes jahr als so genannte Prospektoren, also noch nicht brütende Vögel, die sich schon mal nach einem Brutplatz umschauen (herzlich willkommen!) oder in drei oder vier Jahren als Brutvogel in unser kleinen und hoffentlich noch wachsenden Kolonie.

Bis dahin alles Gute, liebe Seeschwalben und Beobachter!

Veröffentlicht unter Beobachtungen, Flussseeschwalbe | 2 Kommentare

Seeadler

Hallo zusammen,

den Altseeadlern geht es gut

Gute Beobachtungen
Karin+Wolfgang

Veröffentlicht unter Beobachtungen, Seeadler | Hinterlasse einen Kommentar

Fischadler

Hallo,
kaum sind die Fischadler weg, wird das Nest von einer Bachstelze begutachtet.
Liebe Grüße
Holger

Veröffentlicht unter Fischadler | 1 Kommentar

Bachstelze und Fischadler

Hallo,

auch ich habe das Vergnügen, seit einigen Tagen Frau Bachstelze im Hause Fischadler zu beobachten. Interessanterweise wird die Bachstelze von allen Mitgliedern des Fischadler-Clans ignoriert. Auch unabhängig davon, wieviele im Nest sind. Na ja, durch die Bachstelze wird es ja auch nicht wirklich enger im Nest.

VG
G. Thies

Veröffentlicht unter Fischadler | Hinterlasse einen Kommentar

Fischadler

Einen schönen Sonntag allen. In den vergangenen Tagen konnte ich immer nur einen Jungvogel im Nest beobachten . Ich vermute im Hintergrund sitzt einer der Altvögel (Weibchen). Natürlich beobachte ich nicht permanent. Hat jemand andere Beobachtungen gemacht oder Informationen?
Anbei Frühstücksbilder von einem der Jungvögel. Mi Ke

Veröffentlicht unter Fischadler | 3 Kommentare

Untermieter im Fia-Nest

Für diesen Vogel ist das Nest wohl etwas zu groß geraten. Aber vielleicht suchte er auch nur nach einem kleinen Leckerbissen (s. Foto):

VG
Thies

Veröffentlicht unter Fischadler | 1 Kommentar

Ausgeflogen…

Hallo alle Beobachter der Fischadler-Familie,

nun sind beide Fischadlerjungen ausgeflogen.

Um 12.15 Uhr stand das eine Fischadlerjunge noch unschlüssig am Rand des Horstes – fliege ich oder fliege ich nicht.

Jetzt freue ich mich auf das nächste Jahr und werde hoffentlich wieder eine muntere Familie sehen können.

Jutta Wendt

Veröffentlicht unter Fischadler | 3 Kommentare