Hilfe für Flussseeschwalben

Seit einigen Jahren übersommern zahlreiche Flusseeschwalben am Steinhuder Meer. Einige brüten an Kiesteichen entlang der Weser, fangen am Steinhuder Meer ihre Beute und fliegen über 20 km zurück an die Weser, denn am Steinhuder Meer gibt es derzeit keine geeigneten Nistplätze.

Aus diesem Grund hat die ÖSSM Ende März 2013 ein sogenanntes Flusseeschwalbenfloß gebaut und zu Wasser gebracht. Das 5×4 m große Floß ist mit einer ca. 5 cm hohen Kiesschicht bedeckt, auf der einige Seeschwalben hoffentlich im Frühling brüten werden. Ob es klappen wird, ist natürlich nicht sicher – auch Seeschwalben haben ihre eigene Sicht der Dinge. Aber für eine gefährdete Vogelart wollten wir zumindest die Möglichkeit anbieten. Vielelicht brüten auch ein paar andee Vögel (stattdessen/außerdem) auf dem schwimmenden 20 Quadratmetern. Wir werden darüber berichten…

Projektunterstützung durch:
Logo-Bingostiftung1_F33_52
landNiedersachsen

Dieser Beitrag wurde unter Naturschutzprojekte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.