Wiederansiedlung der Feldgrille

Im August wurden erstmalig an einer geeigneten Stelle nördlich des Steinhuder Meeres junge Feldgrillen ausgesetzt. Das Ziel ist die Etablierung einer stabilen Population dieser in Niedersachsen vom Aussterben bedrohten Tierart. Früher war die Grille auch am Steinhuder Meer weit verbreitet. Durch die Intensivierung der Landwirtschaft und durch Aufforstung ihrer Lebensräume verschwand die Art leider. Heute werden Feldgrillen geeignete Lebensräume wieder neu geschaffen. Da die Tiere auf natürlichem Weg nicht mehr einwandern können, müssen wir nachhelfen.

Feldgrillen haben innerhalb ihrer Lebensräume eine wichtige Schlüsselfunktion auch als Nahrungstiere für Großinsektenfresser. Um also Vogelarten wie Wiedehopf, Raubwürger und Neuntöter zu fördern, ist eine üppige Feldgrillenpopulation von großer Bedeutung.

Wir hoffen, dass wir im Mai 2013 erstmals seit Jahrzehnten wieder das für Trockenlebensräume charakteristische Zirpen nördlich des Steinhuder Meeres hören können.

Projektpartner: Region Hannover

Feldgrillen haben auch eine Wichtige Schlüsselfunktion als Nahrungstiere für Großinsektenfresser wie z.B. dem Wiedehopf, Raubwürger oder Neuntöter.

Heute gibt es nördlich des Steinhuder Meeres wieder für Feldgrillen geeignete Lebensräume.

Dieser Beitrag wurde unter Naturschutzprojekte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.