Nähe Hagenburger Kanal Kernbeißer u.a.

Hallo zusammen,

neben einer großen Pfütze wuselten im Gras 3 Kernbeißer, im Wasser planschten ausgiebig Erlen- und Birkenzeisige. Auf dem Weg zur Badeinsel die Moorente GL. Hans-Jürgen hatte sie bereits vor gar nicht langer Zeit. Die Steppenmöwe X804 beringt am 29.5.2017 am Gräbendorfer See (Brandenburg).konnten wir bereits am 25.1. in Steinhude fotografieren.

Gute Beobachtungen
Karin+Wolfgang

Dieser Beitrag wurde unter Beobachtungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Nähe Hagenburger Kanal Kernbeißer u.a.

  1. Moritz Wartlick sagt:

    Hallo zusammen,
    zu Moorente „GL“ muss ich kurz ein paar Worte verlieren: Es handelt sich um einen Erpel, der bereits im September 2014 im Rahmen des Wiederansiedlungsprojektes beringt und ausgewildert wurde. Aus diesem Grund haben wir es hier mit dem Rekordhalter zu tun, was die Zeitspanne zwischen Auswilderung und Wiederbeobachtung angeht – bisher wurde keine andere Ente länger nach ihrer „Freilassung“ beobachtet, und zwar in diesem Fall stolze 3 Jahre und 140 Tage. Das Tier wurde bislang nur im Umfeld des Steinhuder Meeres gemeldet, immer zwischen Meerbruchswiesen und Badeinsel – und allein 13mal von Wolfgang (Hut ab und vielen Dank dafür! Man könnte meinen, „GL“ steht für Glawe…).
    Viele Grüße
    Moritz Wartlick (ÖSSM)

  2. Elisabeth sagt:

    Hallo,
    Fotos machen für mich die Seite der ÖSSM-Naturbeobachtungen interessant. Danke für die tollen Aufnahmen. Sehr hilfreich für mich ist es, dass beim Anklicken der Fotos die Bezeichnung/Name des Vogels / Ortes aufblendet. So lerne ich dazu! Danke.
    Herzliche Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *