Fia – Der erste Ausflug

Nach 14 Tagen Übung – sogar in Formation – hat nun das erste Junge mutig den ersten Ausflug gestartet. Nun heißt es „die Umgebung erkunden und schauen, wo die Fische sind“.
Allen Fia-Freunden viel Spaß bei den weiteren Beobachtungen!
G. Thies
Dieser Beitrag wurde unter Beobachtungen, Fischadler veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten auf Fia – Der erste Ausflug

  1. Lueers sagt:

    Hallo zusammen,
    nun läuft die Fischadlerkamera wieder und nach einem leeren Nest heute Morgen, sitzt nun wieder einer der Jungvögel vor der Kamera.
    Viele Grüße aus Winzlar

  2. Leider habe ich heute nur den Ton der Fias.Und gerade jetzt ist es sehr interessant, die Jungvögel beim Lernen zu beobachten. Aber so ist die Technik. Trotzdem möchte ich allen danken, die diese Beobachtungen bisher ermöglicht haben. Danke, daß auch Fragen beantwortet werden.
    LG E.Steinwehr

  3. G. Thies sagt:

    Leider gibt es seit ca. 3 Tagen kein Webcam-Bild. Hat die Sonne nicht genug Kraft für die Kamera gespendet? Zuvor konnte ich folgende Beobachtungen machen: Das Nest ist zwischendurch tagsüber nun auch schon einmal ganz verlassen. Aber die Eltern sitzen über lange Zeiträume auf ihren Baumplätzen in der Nähe des Horstes. Wahrscheinlich wollen sie die Jungen und das Nest im Blick behalten. Abends ist die Familie jedoch wieder vollständig vor der Kamera versammelt. Gefüttert zu werden ist eben kraftschonender als selbst auf Jagd zu gehen. Aber so langsam entwöhnen die Eltern die Kleinen von dieser Annehmlichkeit. Beide müssen zwischendurch auch schon mal einen noch zappelnden Fisch für sich selbst bissgerecht portionieren :-) Das sieht nicht immer friedlich aus – aber so ist die Natur…..

  4. Angela Schwab sagt:

    Das Nest ist leer!!!
    Gruß,
    Angela Schwab

  5. Schmidt sagt:

    Seitdem wir Anfang MAI 2017 AM Steinhuder Meer gewesen sind und von einem total freundlichen Mitarbeiter der össm auf die FIA aufmerksam gemacht wurden beobachten wir diese nun täglich mit Begeisterung. Einfach Einfach toll!
    Viele grüße Aus schwerin

  6. G. Thies sagt:

    Noch eine nette Beobachtung von heute 11. Juli 2017: Ein Schatten auf dem Fia-Nest zeigt deutlich, dass ein größerer Vogel fast den ganzen Tag auf dem Kameragerüst sitzt und zwischendurch immer wieder geduldig mit den Flügeln flattert (vermutlich das Fia-Elternteil oder Fia-Geschwisterchen). Vielleicht möchte es das noch im Nest befindliche Junge zum Hinausfliegen animieren…? Aber es ist einfach noch nicht so mutig wie das Geschwisterchen.
    LG
    G. Thies

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *