Himmelfahrt bis Pfingsten – Vielfalt im Meerbruch

Hallo zusammen,

in den beiden Wochen von Himmelfahrt bis Pfingsten hatten wir Urlaub und waren ein paar mal in den Meerbruchswiesen. Am Ende hatten wir eine erstaunliche Anzahl verschiedener Tierarten beobachten können. Anbei ein paar Fotos für Euch:

01. Dorngrasmücke
02. Wiesenpieper
03. Rohrammer Weibchen
04. Rohrammer Männchen – die beiden hatten ein Nest zu versorgen
05. Schafstelze
06. Bachstelze
07. Wacholderdrossel
08. Star
09. Fitis (oder doch ein Zilpzalp?)
10. ein Schwan, der auf dem Meer geht
11. fliegende Schnatterenten
12. Schnatterente bei der Landung auf dem Meer
13. Nilgans im Flug
14. Rotmilan im Flug
15+16: Bekassine im Flug, die flog rufend immer im Kreis hoch über dem Südbach
17+18: Kiebitze im Flug
19: Fuchs du hast die Gans gestohlen…
20. der erste Laubfrosch


21: kleines Wiesenvögelchen
22: Vogelschmeiß-Spanner
23: Plattbauch-Libelle weiblich
24: Collage: Männchen und Weibchen der Hufeisen-Azurjungfer
25: Paarungsrad Große Pechlibellen
26: Gemeine Becherjungfer, weiblich
27: Fledermaus-Azurjunger, männlich

Eigentlich haben wir noch viel mehr Tierarten beobachtet. Die anderen waren aber nicht bereit für Fotos zu posieren…

Herzliche Grüße aus Achim bei Bremen,
Ulrike und Jörg.
Unsere Naturfoto-Homepage:
www.flickr.com/uli-joe

 

Dieser Beitrag wurde unter Beobachtungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Himmelfahrt bis Pfingsten – Vielfalt im Meerbruch

  1. Karl-Heinz Nagel sagt:

    hallo zusammen,

    Bild 9 zeigt für mich einen Zilpzalp. Der Fitis hat relativ helle Beine, während die Beine beim Zilpzalp mehr oder weniger schwarz sind.

    Mit freundlichem Gruß
    Karl-Heinz Nagel

  2. Glawe sagt:

    Willkommen im Meerbruch – lange nichts von euch gehört – besser gesehen. Für Libellen hoffe auf Sonntag – da soll’s richtig warm werden. Wieder eine gelungene ‚Gesamtschau‘ (Schmetterling Vogelschmeiss – top!).

    Karin+Wolfgang

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *