Gäste im FA-Horst

Heute haben zwei ungebetene Gäste längere Zeit die Holz-Fassade des FA-Horstes grabend und stochernd untersucht (s. Foto – vermutlich Saatkrähen [ÖSSM: es handelt sich um Rabenkrähen]).
Dabei haben sie auch Stöckchen aus der Fassade herausgezogen und weggeworfen. Aber nach ca. einer Stunde hat der FA die Störenfriede entdeckt
und sie erfolgreich verjagt. Mal sehen, ob Streifi oder sonst jemand aus der Familie Reparaturarbeiten vornimmt.
Schöne Grüße aus Nienburg an alle FA-Freunde.
G. Thies
Dieser Beitrag wurde unter Fischadler veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten auf Gäste im FA-Horst

  1. Jutta sagt:

    Aus Nesthäkchen wird bald „Mästhäkchen“ Ich glaube, es ist ein Weibchen, wenn die Theorie mit dem dunkleren Brustgefieder stimmt. Sie/er wird gut versorgt vom Vater und hat genug Reserven für den langen Flug.

  2. Angela Schwab sagt:

    Das Nesthäkchen wird auch noch versorgt. Ich habe mehrfach gesehen, wie ein Altvogel einen Fisch brachte, der gierig entgegengenommen wurde. Wann will der „Kleine“ denn selbstständig werden?

  3. Bärbel sagt:

    Unser Nesthäkchen kann sich anscheinend nicht von seinem Horst trennen.
    Immer um die gleiche Zeit genießt er dort sein „Abendbrot“ und zwischendurch wird geruht.
    Ein schöner Vogel.

    Viele Grüße

    Bärbel

  4. Gudrun sagt:

    Ich beobachte jeden Tag das Nest. Die Krähen sind fast jeden Tag da und stochern im Nest herum, mal nur einer, dann sind es wieder zwei, so wie jetzt eben. Der Anflug eines FA mit vermutlich geplanter Landung wurde von den Krähen verhindert. Bin gespannt, wie es weitergeht.

  5. Angela Schwab sagt:

    Und eben waren zwei kleine Gäste da. Es könnten Braunkehlchen gewesen sein, aber für eine sichere Bestimmung reichte die Bildqualität dann leider doch nicht. Jedenfalls pickte der eine der beiden Vögel im Nest herum und setzte sich zwischendurch immer wieder auf den Nestrand. Falls jemand das auch beobachtet hat und die Piepmätze besser bestimmen konnte, würde ich mich freuen.
    Angela Schwab

  6. Wehmer sagt:

    Sind die beiden Altvögel schon auf dem Weg in den sonnigen Süden?
    Viele Grüße Gaby

  7. Maria sagt:

    Das habe ich auch beobachtet und festgehalten. Sie stocherten überall rum,fanden Reste zum Fressen und warfen Nistmaterial raus.
    VG Maria

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *